Stahlseile schmieren mit EAL-Schmierstoff SYN-setral-CA 2 B

07. November 2018

Image

 

Drahtseile im Marinebereich stehen unter stark korrosionsförderndem Salzwassereinfluss. Die Nähe zum aquatischen und teils auch terrestrischen Lebensraum fordert zudem idealerweise umweltfreundliche, schadstoffarme und biologisch abbaubare Schmierstoffe. Im VGP (vessel general permit) der U.S.A. wird dies sogar gesetzlich gefordert. In U.S.-Gewässern dürfen auf großen kommerziellen Schiffen in gewissen Bereichen ausschließlich EAL-Schmierstoffe (environmentally acceptable lubricants) zum Einsatz kommen.

SYN-setral-CA 2 B erfüllt die hohen Anforderungen eines Schmierstoffes für Drahtseile in der Marineindustrie. Er ist speziell zur Schmierung von Stahlseilen ausgelegt um Verschleiß und Korrosion vorzubeugen. Als EAL darf er auch in U.S. Gewässern verwendet werden und spielt darüber hinaus durch seine biologische abbaubare und schadstoffarme Zusammensetztung natürlich auch in allen anderen naturnahen Bereichen seine Vorteile aus. Denkbar sind Einsatzgebiete an Hafenanlagen, Werften, Offshore-Plattformen, Wasserkläranlagen, Flussschleußen oder auch Bergbau und Forstwirtschaft. Aufgrund des Produktaufbaus ist neben der Anwendung an Drahtseilen sogar ein Einsatz in Wälzlagern angenommen.

Durch die überlegte Komposition des SYN-setral-CA 2 B ist ein ausgezeichneter Korrosionsschutz auch in Salzwasserumgebung möglich. Dabei wurde auf eine weiche Fettstruktur für die Pinselapplikation geachtet. Gleichzeitig besitzt das Spezialfett eine exzellente Anhaftung und eine sehr gute Wasserbeständigkeit um nicht direkt abgewaschen zu werden. Die biologische Abbaubarkeit und der geringen Schadstoffgehalt wird durch den Blauen Engel bestätigt. 

Image